waldgourmet.de> Shop> Fleisch vom Weiderind> Filet vom Weiderind

Filet vom Weiderind

Dieses Filet ist ein ganz besonderes Angebot. Es stammt von einem Rind, das draußen auf den saftigen Weiden im Biosphärenreservat Drömling grasen durfte. Das Fleisch haben wir für Besucher aus der Spitzengastronomie testweise fünf Wochen lang reifen lassen. Das Feedback war durchweg positiv.

Wir verschicken immer ein Stück in einer Verpackung, die Gewichtsklassen sind in der Variantenauswahl zu sehen.

Preis: 69,95€ je kg

Warum wir überhaupt Rindfleisch aus eigener Produktion anbieten und wie wir unserer Philosophie dabei treu bleiben, erläutern wir in unserem neuen Artikel etwas ausführlicher.

Eine Übersicht über die anderen Produkte des Weiderindes finden Sie hier.

Das Produkt ist leider zur Zeit nicht verfügbar. Schauen Sie doch mal in die Alternativprodukte.

Alternativprodukt

Das Filet wird aus dem Rücken des Rindes gewonnen und ist aufgrund seiner durchgehend feinen Struktur der edelste und auch nachgefragteste Teil des Tieres. Wenn Sie bei Weidegourmet Rinderfilet kaufen, dürfen Sie sich auf besonders zartes und aromatisches Fleisch vom grasgefütterten Weiderind freuen, das auf ganz natürliche Weise wachsen und Muskelmasse bilden durfte. Das Fleisch hängt in unserem Kühlraum mindestens drei Wochen lang am Knochen ab und entwickelt durch das dry aging seine perfekte Reife. Unsere selbstgewählten Kriterien für die Aufzucht, Schlachtung und Verarbeitung sind noch strenger als die für Biofleisch. Als Manufaktur arbeiten wir mit landwirtschaftlichen Partnern in unserer Region zusammen, die wir persönlich kennen und die unseren hohen Qualitätsanspruch teilen. Weidegourmet steht für einen bewussten Fleischgenuss. Wir verarbeiten nur wenige Rinder und haben den Anspruch, diese mit Herz und Nieren oder, wie es inzwischen heißt, Nose-to-Tail zu verarbeiten.

Alle Produkte, die Sie bei Ihrem Online-Metzger Weidegourmet kaufen können, stellen wir in unserer im Sommer 2020 eröffneten Manufaktur in der Altmark her. Wir versenden das Fleisch frisch und bereits küchenfertig vorbereitet im gut gekühlten Expresspaket direkt zu Ihnen. Sie können also sofort mit dem Kochen beginnen oder das Rinderfilet in der ungeöffneten Vakuumverpackung bis zu drei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Im Tiefkühler hält es sich bis zu einem Jahr.

Weil ein Rind nicht nur aus Filet besteht, kann es passieren, dass Rinderfilet in unserem Onlineshop gerade nicht verfügbar ist. In diesem Fall beraten wir Sie gerne, welches Produkt statt dessen das Richtige für Ihr Kochvorhaben ist! Sie erreichen uns unter Tel. 039086 / 91 54 61.

Grasgefüttertes Weiderind: Kleine Fleischkunde und Zubereitungstipps

Von welchem Teil des Tieres stammt das Rinderfilet?

Das Filet wird aus dem hinteren Rücken des Rinds geschnitten, genau gesagt aus der inneren Lendenmuskulatur. Das Filet macht nur einen sehr kleinen Teil des Rückens sowie der Muskelmasse insgesamt aus. Deshalb und weil es von besonders feiner Struktur ist, gilt es als die edelste Partie des Rinds.

Bekomme ich das Rinderfilet bereits küchenfertig geliefert?

Das Filet wird von uns pariert, also von den feinen Silberhäutchen befreit. Sie können es am Stück oder bereits zu Steaks zugeschnitten bestellen.

Welche Alternativen gibt es zu Rinderfilet?

Ein Rind besteht nicht nur aus Filet. Genau genommen, macht das Filet sogar nur etwa zwei Prozent des gesamten Muskelfleisches aus. Was also tun, wenn das edelste Stück bereits vergeben ist? Unser Fleischermeister Kai empfiehlt, statt dessen Roastbeef zu bestellen. Es wird ebenfalls aus dem Rücken des Weidesrinds geschnitten und ist fast ebenso zart und und von feiner Struktur wie das Filet. Einziger Unterschied: Es hat auf einer Seite eine Fettschicht, die dem Fleisch im Backofen, auf dem Grill oder in der Pfanne zusätzliches Aroma und Saftigkeit gibt und falls Sie das Roastbeef klassisch als Bratenstück zubereiten eine wunderbar knusprige Kruste.

Wie lange ist das Rinderfilet haltbar?

Das Fleisch unserer Weiderinder darf auf natürliche Weise reifen, wird dann frisch zugeschnitten, vakuumiert und direkt an Sie versendet. Sie können also direkt nach Erhalt Ihrer Bestellung damit kochen oder es ungeöffnet für bis zu drei Wochen im Kühlschrank lagern. Wenn Sie das Fleisch erst später verwenden möchten, sollten Sie es am besten direkt einfrieren. Im Tiefkühler ist es etwa ein Jahr haltbar.

Wie kann ich sicher sein, dass das online bestellte Fleisch frisch bei mir ankommt?

Für den Versand verwenden wir eine ökologische Verpackung bestehend aus recycelten Materialien und wiederverwertbaren Kühlelementen. Darin verpackt, bleibt das Fleisch bis zu 48 Stunden ununterbrochen gekühlt. Die Zustellung durch unseren Expressdienstleister erfolgt am nächsten Tag, erfahrungsgemäß bereits vormittags, an Ihre Wunschadresse. Ihre Weidegourmet-Bestellung ist also in der Regel weniger als 24 Stunden unterwegs.

Wachsen eure Weiderinder ausschließlich in Freilandhaltung auf?

Bei Weidegourmet bekommen unsere Kunden das, was der Name verspricht: Unsere Weiderinder leben tatsächlich ganzjährig im Herdenverband auf der Weide. Wobei es Weide gar nicht so genau trifft: Die Tiere unserer Partner grasen beispielsweise im Biosphärenreservat Drömling und im Seelschen Bruch. Sie betreiben Landschaftspflege und tragen zum Natur- und Artenschutz bei. Außerdem, und dadurch passen sie besonders gut zu unserer Vorstellung eines bewussten und nachhaltigen Fleischkonsums, wurde keines dieser Tiere nur deshalb geboren, um auf unserem Teller zu landen. Die Weiderinder sind fast ausschließlich grasgefüttert, nur manchmal wird im Winter Heu zugefüttert.

Wie regional ist das Fleisch von Weidegourmet?

Die Weiden, auf denen die Rinder unserer landwirtschaftlichen Partner aufwachsen, befinden sich in einem Radius von 30 Kilometern um unsere Manufaktur; nur ein Hof liegt etwas außerhalb. Natürlich kennen wir jeden unserer Partner und ihre Höfe persönlich. Dadurch bleiben nicht nur die Lieferketten von Weidegourmet extrem kurz und absolut transparent, wir entwickeln so auch ein regionales Netzwerk, das allen Beteiligten gleichermaßen zugute kommt und sie fair an der Wertschöpfung beteiligt. Das entspricht unserer Vorstellung von Nachhaltigkeit.

Wo werden die Produkte von Weidegourmet hergestellt?

Alle Verarbeitungsschritte finden in unserer modernen Manufaktur statt, die wir im Sommer 2020 in Gardelegen in der Altmark eröffnet haben. Dorthin bringen wir die Rinder unmittelbar nachdem sie stressfrei direkt an der Weide geschlachtet wurden. Die Herstellung unserer Produkte liegt also komplett in einer Hand. Dadurch haben wir die Kontrolle über alle Prozesse und können sicher sein, dass unsere hohen Qualitätsstandards erfüllt werden.

Was bedeutet Weideschlachtung?

Es ist Teil unserer Philosophie, den letzten Gang unserer Rinder so stressfrei und schonend wie nur möglich zu gestalten. Deshalb haben wir uns für die Weideschlachtung entschieden, bei der das Tier entweder mit einem gezielten Schuss direkt auf der Weide getötet wird oder auf einem speziellen Anhänger, mit dem wir die Rinder einzeln von der Weide holen. Der Hersteller des Anhängers nennt es „Schlachtung mit Achtung“. Damit sind unsere Kriterien strenger als die der Bio-Siegel, welche beispielsweise Lebendtransporte und die Schlachtung in großen Betrieben erlauben. Als Manufaktur verarbeiten wir jedes Tier mit größtmöglicher Wertschätzung. All das zeigt sich in der Qualität des Fleisches.

Wie kann ich mehr über die Herkunft des Fleisches erfahren?

Mit einer von uns entwickelten Software erfassen wir jedes Tier, das wir in unserer Manufaktur verarbeiten, und versehen alle Produkte mit einem individuellen Code. Dieser liegt Ihrer Bestellung bei und ermöglicht es, jedes bei uns gekaufte Produkt bis zur Weide zurückzuverfolgen, auf der das Rind aufgewachsen ist.

Kann ich bei Weidegourmet auch Fleisch von alten Nutztierrassen bestellen?

Unsere regionalen Partner halten ganz unterschiedliche Rinder, darunter Dexter, Angus, Galloway, Blond D’Aquitaine, Limousine, schottisches Hochlandrind und sogar Wasserbüffel. Von welcher Rasse die von Ihnen bestellten Produkte stammen, erfahren Sie auf dem Lieferzettel, der Ihrer Bestellung beiliegt. Da wir als Manufaktur nur wenige Tiere verarbeiten und es von verschiedenen Faktoren abhängt, welches Rind wir als nächstes von unseren Partnern bekommen, ist es bis auf Weiteres jedoch nicht möglich, gezielt eine bestimmte Rasse in unserem Onlineshop zu bestellen.

Ich möchte spezielle Cuts kaufen, kann ich diese bei Weidegourmet bestellen?

Wir verstehen uns als Online-Fleischertheke für bewusste Esser, die genaue Vorstellungen davon haben, welches Fleisch sie in Topf und Pfanne, im Ofen oder auf dem Grill zubereiten möchten. Mit unserem Fleischermeister und ausgebildeten Koch Kai haben wir dafür genau den richtigen Mann im Team: Er verarbeitet jedes unserer Weiderinder mit großer Wertschätzung und natürlich Nose-to-Tail. Außerdem hängt das Fleisch in den Kühlräumen unserer Manufaktur mindestens drei Wochen ab, bis es die ideale Reife erreicht hat. So können wir Fleischkennern und Gourmets nicht einfach nur Steak, Braten und Filet anbieten, sondern auch spezielle Cuts wie etwa Flatiron Steak, Skirt Steak und Blade Steak, Nierenzapfen oder auch Brisket. Selbstverständlich auch Knochen. Und zwar wie man das von einem guten Metzger gewohnt ist: portionsweise und vom Kunden ausgewählt, statt in einem von uns zusammen gestellten Produktpaket.

Was passiert beim Abhängen des Fleisches?

Das Fleisch unserer Weiderinder darf drei Wochen lang auf natürliche Weise in unserem Kühlhaus reifen. Der Begriff Abhängen kommt daher, dass das Fleisch ursprünglich (und in unserer Manufaktur auch heute noch) am Haken hängt, um die ideale Reife und sein volles Aroma zu entwickeln. Das Abhängen ist unbedingt notwendig, damit die Muskelfasern schön mürbe und zart und das Fleisch richtig saftig wird.

Ist das Fleisch von Weidegourmet dry aged?

Das Fleisch unserer Weiderinder hängt, wie oben beschrieben, in unserer Kühlkammer am Haken ab. Diesen Prozess bezeichnet man als dry aging, also Trockenreifung, im Gegensatz zum wet aging, bei dem das Fleisch in Plastik vakuumiert reift. Beim traditionellen dry aging und ausreichender Reifedauer entwickelt Rindfleisch sein volles Aroma. Der Begriff Dry Aged Beef wird jedoch auch verwendet, um von einer besonderen Delikatesse zu sprechen: Rindfleisch, das viele Wochen oder sogar Monate lang abhängt. Dabei wird es nicht noch zarter und mürber, denn den oben beschriebenen Reifezeitpunkt hat es ja bereits erreicht, sondern verliert an Feuchtigkeit, die Aromen verdichtet sich. Dry Aged Beef genießt zu Recht einen Ruf als Delikatesse, hat aufgrund der aufwändigen Herstellung jedoch auch einen Preis, den sich nur sehr wenige leisten können. Unser Anspruch bei Weidegourmet ist ein anderer: Wir möchten möglichst viele Menschen erreichen, die die Entscheidung getroffen haben, Fleisch ganz bewusst zu genießen, und dabei auf besondere Qualität, auf Nachhaltigkeit und Tierwohl achten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wildfleisch aus der Naturbox auf einem Holzbrett angerichtet.
Jeden Monat eine Freude

Naturbox