Wildschweinsteak

Die Steaks schneiden wir aus den größeren Teilen der zerlegten Wildschweinkeule (z.B. Nuss, Ober- und Unterschale) in etwa daumendicke garfertige Stücke. Es handelt sich um sehr gleichmäßiges Fleisch, das deutlich magerer ist als das Fleisch aus dem Nacken. Es ist nahezu frei von Sehnen und Häuten. Die Zubereitung ist unkompliziert. Jeder, der schonmal irgendein Steak in der Pfanne oder auf dem Grill gegart hat, kann dies auch problemlos mit einem Wildschweinsteak wiederholen.

 

Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen

Wie werden die Steaks aus dem Wildschwein gewonnen?

Wir schneiden das Wildschweinsteak in sorgfältiger Handarbeit aus einem der besten Teile des Wildschweins, nämlich aus der Keule. Zuerst zerlegen wir diese in die kompakten Einzelteile. Insbesondere die größeren Fleischpartien, wie die Ober- und Unterschale sowie die Nuss, kann man dann sehr einfach quer zu Faser in tolle Steaks schneiden. Alternativ können Sie also auch einfach unseren Wildschweinbraten bestellen und sich die Steaks selbst zuschneiden. Das Resultat ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das gleiche. In der Regel schneiden wir ein Wildschweinsteak etwas breiter als daumendick. In Abhängigkeit von der Größe des Ausgangsstücks ergibt das zwischen 100 und 200g Fleischgewicht pro Steak.

Wie viele Wildschweinsteak pro Person sollte ich einplanen?

Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten lassen sich ein Wildschweinsteak nicht in ein standardisiertes Gewicht portionieren. Das Gewicht pro Wildschweinsteak variiert daher in etwa zwischen 100 und 200g. Wir empfehlen die Bestellmenge nach Gewicht und nicht nach Anzahl zu wählen. 200g pro Person und Mahlzeit sind ein sehr guter Richtwert. Dennoch kann es Sinn machen, diesen nach oben zu korrigieren, wenn Sie sehr hungrige Gäste erwarten oder selbst ein großer Fleischliebhaber sind. In jedem Fall bekommen Sie dann aber eine ausreichende Anzahl an Steaks zu Ihrem Essen.

Wie schmeckt ein Wildschweinsteak im Vergleich zu anderem Fleisch?

Um es in einem Wort zu beschreiben: Wilder! Wildschweine leben frei in Ihrem natürlichen Lebensraum und dort nur von dem was ihnen die Natur zur Verfügung stellt. Von Region zu Region unterscheidet sich die Nahrungsgrundlagen, was dazu führt, dass Wildschweinfleisch durchaus regional unterschiedliche individuelle geschmackliche Ausprägungen entwicklen kann. Ein natürlich würziges Grundaroma hat Wildschweinfleisch aber in jedem Fall. Also ran an den Speck! Zumindest sprichwörtlich, denn ein Wildschweinsteak ist merklich magerer als das Pendant seines domestizierten Verwandten.

Was unterscheidet ein Wildschweinsteak von anderen Teilen des Wildschweins?

Im Vergleich zum Wildschweinnackensteak ist es viel weniger durchsetzt und damit deutlich magerer. Dafür fehlt eine für manch anderes Steak sehr typische Marmorierung, was das Fleisch allerdings schön homogen macht. Damit kommt muss es sich vor einem Stück aus dem Rückenlachs überhaupt nicht verstecken. Einzig die Steaks aus der Nuss sind etwas faseriger, aber deswegen nicht weniger lecker. Im Gegensatz mit dem Gulasch aus der Schulter sind die meisten Wildschweinsteaks darüber hinaus nahezu frei von Sehnen und Häuten.

Wie bereite ich ein Wildschweinsteak zu?

Hier gilt der Grundsatz, dass Sie es zubereiten können wie alle anderen Steaks auch. Ein Braten in der Pfanne ist möglich, genauso wie die Zubereitung auf dem Grill auch. Sie können es kurz vor oder unmittelbar nach dem Garen würzen, es vorher in eine Marinade einlegen oder aber auch einfach darauf verzichten und das Fleisch pur geniessen. Lassen Sie Ihrer Fantasie ruhig freien Lauf. Bei uns jedenfalls überwiegen diejenigen, die ein Wildschweinsteak sehr gerne pur essen und kurz vor oder nach dem Braten lediglich mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Guten Appetit!

Was unterscheidet Wildschweinfleisch vom Fleisch der anderen Wildarten?

Wildschweinfleisch ist nicht so fettarm wie Reh- oder Hirschfleisch, dabei aber immer noch magerer als das Fleisch von Hausschweinen. Im Vergleich zu den anderen Wildarten ist es sogar recht saftig. Man kann es daher auch mal etwas länger oder heißer garen, ohne dass es direkt trocken wird. Wir schätzen am Wildschweinfleisch die individuellen Aromen, die sich aufgrund der unterschiedlichen Herkunftsorte und dortigen Rahmenbedingungen ergeben. Bei Rehen und Hirschen ist der Geschmack auch überregional sehr viel vergleichbarer. Einige sind daneben auch der Meinung, dass Wildschweinfleisch einen sehr viel intensiveren Wildgeschmack als Reh- oder Hirschfleisch hat. Am besten Sie probieren es selbst einmal.

Welche Gewürze eignen sich für ein Wildschweinsteak?

Wenn Sie es tatsächlich möglichst pur genießen möchten, genügen etwas Salz und Pfeffer. Ansonsten können Sie auch ganz unkompliziert handelsübliche Steakgewürze verwenden oder sich aus braunem Zucker, grobem Salz, schwarzen Pfefferkörnern, getrockneten Kräutern (wie z.B. Thymian, Majoran und Basilikum), edelsüßem Paprikapulver und Cayennepfeffer selbst eine passende Gewürzmischung zusammenstellen. Alternativ können Sie das Wildschweinsteak auch marinieren. Auf kochbar gibt es eine sehr vielseitige Auswahl verschiedenster Marinade-Rezepte.

Welcher Wein passt zum Wildschweinsteak?

Andere Frage: Welcher Wein passt zum Steak? Vermutlich würden nicht wenige hier ein gutes Bier bevorzugen. Wenn Sie auch zu denjenigen gehören, spricht nichts dagegen, dass Sie dabei bleiben. Andernfalls können Sie mit einem kräftigen Rotwein zu Wild nie etwas falsch machen. Oder wie wäre es zur Abwechslung mal ganz ohne Alkohol? Nur das Steak und Sie? Alles kann, nichts muss.

Das könnte Sie auch interessieren