Gebratenes Rehfilet mit Rosenkohlblättern, Kürbiskernöl, Karottensticks

Rehfilet gibt es in tausend Variation. Unser Rezept für gebratenes Rehfilet mit Rosenkohl ist sicherlich ein Klassiker, aber auch bewährt gut und lecker.
Schönes Rehfilet auf einem Holzbrett, angerichtet mit Beilagen
30 Min.
Zubereitung
60 Min.
Gesamtzeit

Zutaten Fleisch

800g Rehfilets
4 Zweige Thymian
100g Butter
Sonnenblumen-/ Rapsöl zum Anbraten
50ml Sherry
Salz
Pfeffer

Zutaten Rosenkohl

1kg Rosenkohl
100ml Kürbiskernöl
3 EL Sonnenblumenöl
2 Schalotten
2 TL Zucker
1 TL schwarzer Kümmel
2 TL weissen Sesam
Saft einer 1/2 Zitrone
Salz
Pfeffer

Zutaten Karottensticks

1kg gelbe Karotten
5 Knoblauchzehen
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
80ml Olivenöl
2 TL Zucker
Saft einer 1/2 Zitrone
Salz
Pfeffer

Fleisch

Den Backofen auf 100°C vorheizen.
Die Rehfilets vorsichtig mit einem scharfen (!) Spickmesser oder Entbeiner von den restlichen Silberhäuten und Talresten befreien, dabei immer leicht schräg in Richtung Silberhaut schneiden.
Eine große Pfanne mit dem Pflanzenöl aufsetzen und das Rehfilet von allen Seiten scharf mit deutlicher Farbe anbraten. Dies sollte jedoch insgesamt nicht länger als 5 Minuten dauern, da sonst das Fleisch zu durchgebraten wird.
Danach das Fleisch in Alufolie wickeln und im Ofen ca. 6 Minuten ruhen lassen.
In der Zeit die Pfanne mit der Butter, dem Thymian und den angedrückten Knoblauchzehen bestücken und anschließend das Rehfilet, nach dem Drucktest wieder in die Pfanne legen und würzen. Die Butter sollte immer wieder mit einem Löffel über das Fleisch gegeben werden.
Nach ca. 1-2 Minuten das Fleisch herausnehmen und den Bratensatz kurz mit dem Sherry loskochen und beim Anrichten mit über das Fleisch geben.


Rosenkohl

Den Rosenkohl mit einem kleinen Messer von den äußeren 2-3 Blättern befreien und immer wieder ein kleines Stück vom Strunk abschneiden und die Rosenkohlblätter wieder abzupfen.
Hierbei sollten pro Rosenkohl mind. 3, besser jedoch 4 oder 5 schöne und verwertbare Blätter entstehen.
Den kleinen „abgezupften“ Rosenkohl wie gewohnt kreuzweise einritzen und ca. 7-8 Minuten abkochen. Er sollte beim zerbeißen nicht mehr quietschen oder knacken.
Dann abgießen.
Nebenher eine große Pfanne mit dem Sonnenblumenöl aufstellen und die Rosenkohlblätter bei großer Hitze kurz mit deutlicher Farbe anbraten.
Dann die Gewürze, die fein gewürfelte Schalotte und das Kürbiskernöl dazugeben.
Zum Schluss noch einmal den gegarten Rosenkohl kurz mit „durch die Pfanne ziehen“ und mit dem restlichen Komponenten servieren.


Karottensticks

Den Umluftbackofen auf 200°C vorheizen
Die Karotten mit einem Sparschäler schälen, längst vierteln und und in ca. 5-6 cm lange Stäbchen schneiden. Anschliessend auf einem Backblech mit dem angedrückten Knoblauchzehen, den Gewürzen, den grob gehackten Kräutern und dem Öl geben und mit der Hand gut vermengen.
Dann ca. 12 Minuten backen, bis die Steaks gegart und eine deutlich braune Farbe aufweisen.
Anschliessend mit an anderen Komponenten anrichten und servieren.
Dazu passt ausgezeichnet ein selbstgemachter Schnittlauchquark.