waldgourmet.de> Shop> Wildschweinfleisch> Wildschweinrücken

Wildschweinrücken

Aufgrund seiner durchgängigen Form, ohne jegliche Unterbrechung durch Sehnen, Fett oder Bindegewebe, bilden die beiden Rückenlachse die magerste Fleischpartie am ganzen Wildschwein. Mit seiner feinen Fleischstruktur eignet sich der Wildschweinrücken ideal für kurzgebratene Gerichte. Wie wäre es mit butterzarten Wildmedaillons für Feinschmecker? Da es für Wildschwein keine Schonzeiten gibt, ist dieses Produkt bei uns ganzjährig erhältlich.

Bitte erst Variante auswählen

Inhaltsverzeichnis

  1. Welcher Teil vom Wildschwein ist genau der Wildschweinrücken?
  2. Wie schmeckt Wildschweinrücken im Vergleich zum herkömmlichen Schwein?
  3. Was unterscheidet den Wildschweinrücken von anderen Teilen des Wildschweins?
  4. Welche Alternativen gibt es zu Wildschweinrücken?
  5. Was unterscheidet einen küchenfertigen Wildschweinrücken von der ausgelösten Variante?
  6. Wann sollte ich am besten den Wildschweinrücken mit Knochen bestellen?
  7. Wie wird das Portionsgewicht bei den verschiedenen Varianten berechnet?
  8. Wie viel Wildschweinrücken sollte ich pro Person einplanen?
  9. Wie lange ist das Fleisch haltbar?
  10. Wie bereite ich den Wildschweinrücken zu?
  11. Welche Gewürze eignen sich für den Wildschweinrücken?
  12. Eignet sich Wildschweinrücken für eine ausgewogene Ernährung?

Welcher Teil vom Wildschwein ist genau der Wildschweinrücken?

Der Wildschweinrücken besteht aus zwei Muskelsträngen von durchgängig feiner, zarter Fleischqualität. Diese befinden sich auf der Oberseite der Wirbelsäule. Nicht zu verwechseln mit den Filets, die man beim Fleischer meist als Schweinelende bestellt. Die Schweinefilts sind sehr viel kleiner und befinden sich an den Innenseiten des Rückens.

Wie schmeckt Wildschweinrücken im Vergleich zum herkömmlichen Schwein?

Der Geschmack von Wildschweinefleisch ist im wahrsten Sinne des Wortes etwas ganz Besonderes. In den Wäldern können Wildschweine frei nach allerlei Köstlichkeiten suchen. Pilze, Beeren und Bucheckern sind nur einige davon. Da sich das Nahrungsvorkommen regional unterscheidet, hat Wildschweinfleisch immer auch eine individuelle Note, die aber am grundsätzlichen Geschmack nichts ändert: herzhaft, saftig und aromatisch. Und dabei deutlich fettärmer als das vergleichbare Stück vom konventionellen Schwein. Dafür steckt unser Naturprodukt voller Vitamine und Mineralstoffe.

Was unterscheidet den Wildschweinrücken von anderen Teilen des Wildschweins?

Die beiden Rückenlachse sind die längste durchgängige Fleischpartie des Wildschweins und von konstant feiner Konsistenz. Deshalb muss der Wildschweinrücken nicht erst lange gegart werden, sondern ist der Stoff, aus dem Sie das wahrscheinlich zarteste Steak Ihres Lebens zubereiten können.

Welche Alternativen gibt es zu Wildschweinrücken?

In der Regel ist das Fleisch vom Wildschwein etwas saftiger als das der anderen Wildarten. Wildschweine setzen nämlich wesentlich besser Fett an. Wenn Sie Appetit auf besonders mageres Fleisch haben, empfehlen wir Ihnen Rehrücken als Alternative, der ebenfalls von sehr feiner Qualität ist und sich zum Kurzbraten eignet. Oder wie wäre es mit einem Hirschrücken, der noch immer eine Art Geheimtipp der Jäger ist, obwohl er genau so einfach und vielseitig zubereitet werden kann wie das selbe Produkt vom Reh. Geschmacklich ist der Hirsch etwas weniger wild als das Reh, eher vergleichbar mit einem guten Freilandrind.

Was unterscheidet einen küchenfertigen Wildschweinrücken von der ausgelösten Variante?

Beginnen wir mit der Gemeinsamkeit: dem Portionsgewicht. Als Grundlage nehmen wir das reine Fleischgewicht, das berechnet unsere eigene Software für uns. Damit bezahlen Sie wirklich nur das essbare Wildschweinfleisch.

Der küchenfertige Wildschweinrücken ist, wie der Name schon sagt, so weit von uns vorbereitet, dass Sie sofort mit dem Kochen beginnen können.

Bei der ausgelösten Variante müssen Sie das Parieren, also das Entfernen der Sehnen und Häutchen, noch selbst übernehmen. Das hat allerdings den Vorteil, dass Sie diese zum Ansetzen einer feinen Soße verwenden können. Und unter uns gesagt: Der ausgelöste Wildschweinrücken hat das beste Preis-Leistungsverhältnis von unseren drei Varianten. Wenn Sie Ihrer Soße mit Knochen noch mehr Aroma geben möchten, dann können Sie diese bei uns auch extra bestellen.

Wann sollte ich am besten den Wildschweinrücken mit Knochen bestellen?

Dieses Produkt empfehlen wir vor allem erfahrenen Hobbyköchen und Profis. Sie bekommen von uns den Rücken noch komplett mit einem Stück der Wirbelsäule und Rippenbogen. Auch die Sehnen und Häutchen sind noch am Fleisch. Diese Variante eignet sich, wenn Sie das Wildschweinfleisch längere Zeit im Ofen garen möchten oder aus den Knochen und Parüren eine Soße ansetzen möchten.

Wie wird das Portionsgewicht bei den verschiedenen Varianten berechnet?

Bei allen drei Varianten bezahlen Sie nur das reine Fleischgewicht. Dieses können wir dank unserer eigenen Software auch beim kompletten Wildschweinrücken mit Knochen berechnen.

Wie viel Wildschweinrücken sollte ich pro Person einplanen?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele mit 200 Gramm Fleisch pro Person und Mahlzeit gut auskommen. Natürlich variiert der individuelle Bedarf immer etwas. Sollten Sie davon ausgehen, dass überdurchschnittlich viele Esser mit überdurchschnittlichem Appetit am Tisch sitzen, sind ein paar Reserveportionen sinnvoll. Für Kinder kalkuliert man üblicherweise etwa die Hälfte.

Wie lange ist das Fleisch haltbar?

Waldgourmet vertreibt frisches Wild, das kurz vor der Bestellung erlegt und abgehangen wurde, in kompostierbaren Kühlboxen und ökologisch isoliert. Nach Erhalt Ihres Paketes ist das Fleisch noch mindestens 14 Tage in der ungeöffneten Vakuumverpackung im Kühlschrank haltbar. Erfahrungsgemäß auch noch etwas länger. Wenn Sie es erst später verarbeiten möchten, frieren Sie es am besten direkt ein. Gefrostet ist das Fleisch etwa 12 Monate haltbar.

Wie bereite ich den Wildschweinrücken zu?

Wir empfehlen dieses Produkt aufgrund seiner kurzfaserigen, durchgehend feinen Struktur vor allem zum Kurzbraten. Wenn die Pfanne groß genug ist gerne am Stück, das Sie dann noch eine Weile im Ofen bei niedriger Temperatur gar ziehen lassen, ehe Sie es in saftige Medaillons aufteilen. Sie können den Rückenlachs auch direkt in dicke Steaks schneiden und dann in der Pfanne anbraten oder auch grillen. Auch in diesem Fall raten wir, das Fleisch kurz bei hoher Hitze anzubraten bzw. anzugrillen und dann bei niedriger bzw. indirekter Hitze noch etwas ruhen zu lassen. Der Wildschweinrücken mit Knochen eignet sich auch zum Schmoren im Ofen.

Welche Gewürze eignen sich für den Wildschweinrücken?

Neben den Klassikern Salz und Pfeffer, die den puren Wildgeschmack am besten zur Geltung bringen, können Sie mit wildtypischen Gewürzen wie Wacholder und Lorbeer eine “waldige” Note in Ihr Gericht zaubern. Auch Bärlauch oder Knoblauch sind eine tolle Ergänzung zum Eigengeschmack des Wildschweins.

Eignet sich Wildschweinrücken für eine ausgewogene Ernährung?

Wild gehört zu den magersten Fleischsorten. Das gilt auch für Wildschwein, obwohl diesess von allen Waldbewohnern am meisten Fett ansetzt. Trotzdem ist sein Fleisch magerer als das von konventionellem Schwein und dafür sehr proteinreich. Obendrein enthält es viele Vitamine und Mineralstoffe – nicht zuletzt aufgrund der abwechslungsreichen Ernährung des wilden Allesfressers. Und da die Wildtiere ausschließlich das futtern, was sie in ihrer natürlichen Umgebung finden, aber keine chemischen Zugaben wie etwa Wachstumshormone erhalten, gilt es vielen bewussten Fleischessern inzwischen als “das bessere Bio”.

Das könnte Sie auch interessieren

Wildfleisch aus der Naturbox auf einem Holzbrett angerichtet.
Jeden Monat eine Freude

Naturbox